html site templates
Mobirise

Jugendbildungsreise Polen

Auschwitz/Krakau

Ausschwitz ist Sinnbild eines verbrecherischen Systems und durch die starke Authentizität ein Mahnmal, bei dem die Vergangenheit so gegenwärtig wird, wie an kaum einem anderen Ort. Krakau wiederum bietet hierzu ebenfalls historische Anknüpfungspunkte, ist gleichzeitig aber eine moderne, mit der Vielzahl an Studierenden sehr junge und kulturell ausgesprochen spannende Stadt. Neben der Auseinandersetzung mit den Verbrechen unter dem Nationalsozialismus vermittelt die Reise somit einen Eindruck von einem polnischen Teil Europas.

Seit nunmehr vier Jahren, fährt das Kinder- und Jugendzentrum Roxy gemeinsam mit dem Braunschweiger Jugendschutz auf eine Jugendbildungsreise nach Polen. In einem zweijährigen Rhythmus besuchen wir dort für zwei Tage die die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau mit einem sich anschließenden Aufenthalt in der historisch bedeutenden Stadt Krakau.

Neben begleiteten Führungen in den Gedenkstätten des Stammlagers I und Auschwitz-Birkenau stehen Besuche der historischen Burganlage Wawel mit Königsschloss und Kathedrale, des Salzbergwerks Wieliczka, des jüdischen Stadtviertels Kazimierz mit Synagoge und jüdischem Friedhof sowie der durch die Spielberg-Verfilmung "Schindlers Liste" bekannt gewordenen ehemaligen Emaillefabrik von Oskar Schindler auf dem Programm.

Wir verstehen Auslandsreisen und Besuche von KZ-Gedenkstätten als einen interessanten und fördernswerten Ansatz der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Wir möchten jungen Menschen Erfahrungsräume eröffnen und sie darin unterstützen, eigene Wertvorstellungen zu entwickeln.

Fotos vom Besuch in Krakau finden sich hier
Fotos von der Besichtigung des KZs gibt es hier zu sehen